Hepatitis

Eine Hepatitis ist eine Entzündung der Leber (Hepar = griech. Leber), in bestimmten Fällen auch „Gelbsucht“ oder „Gilb“ genannt. Eine Gelbfärbung der Haut und des „Weißen“ im Auge ist ein häufiges Symptom der Hepatitis. Hepatitis wird durch unterschiedliche Viren (Typ A, B, C, …) ausgelöst, die Leberentzündungen verursachen. Hepatitis-Viren A und B können beim Vaginal-, Anal- oder Oralsex übertragen werden. Gegen Hepatitis A und B gibt es sehr gut wirksame Impfungen.

Hepatitis A und E: Aufgrund des zunehmenden Reisetourismus sind neben vorsorgenden Hygieneempfehlungen gegen die Virushepatitiden A (und auch B) Impfprophylaxen durchzuführen. Das Virus ist sehr resistent. Bei Kälte kann es unbegrenzt überleben, bei 60o C bis zu einer Stunde. In Frisch-, Brack- und Meerwasser kann es bis zu 3 Monate überleben. Daher sollte verunreinigtes Wasser vor dem Gebrauch mindestens 3 Minuten abgekocht werden, um das Virus zu inaktivieren. Gegen Hepatitis E gibt es keine Impfung.

Hepatitis B: Zur präventiven Vorbeugung einer Hepatitis B-Infektion existiert heutzutage eine hoch effektive Impfung. Aufgrund einer WHO-Empfehlung wurde die Hepatitis B-Impfung Bestandteil des Impfprogramms in Deutschland. Eine Auffrischung sollte alle 10 Jahre erfolgen.

Hepatitis C: Es ist im Moment nicht möglich einen Impfstoff gegen den Hepatitis C-Virus herzustellen. Daher müssen eigenständige Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden wie zum Beispiel bei häufig wechselnden Sexualpartnern auf ausreichenden Schutz beim Geschlechtsverkehr zu achten und den mehrmaligen Gebrauch von Spritzen zu vermeiden.

Die Hepatitis B-Impfung schützt gleichzeitig vor einer Infektion mit dem Hepatitis D-Virus.

Symptome
Die Inkubationszeit bei Hepatitis A liegt bei 6-50 Tage, bei Hepatitis B beträgt die Inkubationszeit bis zu 160 Tage. Viele merken gar nichts von der Infektion. Es können aber grippeähnliche Symptome und Müdigkeit auftreten.

Diagnose & Therapie
Durch einen Bluttest kann Hepatitis nachgewiesen werden. Während eine Hepatitis A Infektion von alleine ausheilt, sieht das bei Hepatitis B und C anders aus: Sie können auch chronisch werden und dann lebenslang ansteckend sein. Zwar können sie medikamentös behandelt werden, eine völlige Heilung gelingt aber nicht immer.