Ambulanz

Interdisziplinäre Immunologische Ambulanz – das Zentrum für Sexuelle Gesundheit ist seit mehr als 20 Jahren bekannt aus dem St. Josef-Hospital – nun im WIR

Haben Sie Krankheitssymptome bemerkt, die Sie beunruhigen, die Sie abklären lassen möchten? Suchen Sie kompetente Fachärzte, die weiterhelfen bei Fragen zur Sexuellen Gesundheit? Ob Sie sich nur informieren möchten, oder ob Sie Empfehlungen zu Ihrer persönlichen Prävention, Schutzimpfungen, Tests auf HIV oder andere STI möchten, wir sind für Sie da. Kommen Sie zu uns in die Ambulanz – wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen die medizinische Betreuung, die Sie brauchen.

Lang bewährt, nah, direkt

Lange Erfahrung im Schwerpunktbereich HIV/AIDS und anderen Sexuell Übertragbaren Infektionen (STI) zeichnen die Ambulanz aus. Die Patienten kennen und schätzen die persönliche Beratung und das Behandlungsangebot von Prof. Brockmeyer und seinem Team. Vertraut ist auch der Empfang durch Eric Sywertz  und Kolleg_innen am Empfang.

Durch das Patientenfrühstück der Aidshilfe, liebgewonnene Tradition jeden Donnerstag im St. Josef-Hospital , wurde die Interdisziplinäre Immunologische Ambulanz zum Treffpunkt und auch zum Austausch mit den Ärzteteam – eine Tradition, die im neuen Zentrum, dem WIR – Walk In Ruhr, fortgesetzt wird.

Unsere Angebote:

  • Diagnostik, Diagnose-Vermittlung und Therapie
  • Beratung zur Sexuellen Gesundheit, Aufklärung und Prävention
  • Langjährige Erfahrung in der Behandlung von HIV/AIDS und anderen STI (sexuell übertragbaren Infektionen)
  • Testungen (HIV, Hepatitis, andere STI, auf Wunsch auch anonym)
  • psychotherapeutische Versorgung
  • Beratung bei sexuellen Störungen
  • proktologische bzw. gynäkologische Beratung und Untersuchung (einschließlich Schwangerschaftsberatung)
  • präventive Maßnahmen wie z.B. Hepatitis- und HPV-Impfungen, PEP/PreP
  • Fort-, Aus-, und Weiterbildung (z.B. von Ärzten_innen, Pflegekräften und Health Advisern)

Fachärzte – gut vernetzt

Neben Dermatologen_innen und Psychotherapeuten_innen (und Internisten_innen) verfügt die Ambulanz über ein Netzwerk aus Internisten_innen, Gynäkologen_innen, Gastrologen_innen, Neurologen_innen, Urologen_innen, Radiologen_innen,   enge Kooperation mit Sozialarbeiter_innen und Selbsthilfegruppen. So können auf kurzem Weg und zeitnah alle Fachärzte hinzugezogen und Zusatzuntersuchungen durchgeführt werden, die für die optimale Behandlung notwendig sind.

Vorteil durch die „Partner“ im Zentrum

Aber die Ambulanz wird noch mehr leisten: Patient_innen, die weitere Unterstützung suchen, ob zu sozialen oder psychosozialen Themen, oder die gerne  einen schnellen und direkten Kontakt zu einer Selbsthilfeorganisation im Zentrum hätten, werden schnell an einen entsprechenden Kollegen im Zentrum weitergeleitet. Gemeinsame Betreuung durch eventuell mehrere Institutionen im Zentrum soll helfen, noch genauer auf den Patienten oder die Patientin einzugehen.

Sprechzeiten:

Mo-Do: 8.00-16.00 Uhr
Fr: 7.00-15.00 Uhr
Nachmittagssprechstunde: jeden 2. Di 16.00-19.00 Uhr, jeden 2. Mo 16:00-19:00 Uhr

 Alle Patienten_innen benötigen eine aktuelle Überweisung zur interdisziplinären Immunologischen Ambulanz. Bitte bringen Sie die Überweisung zu Ihrem Termin mit! Nur bei Notfällen ist eine Behandlung ohne Überweisung möglich.

Kontakt:

Tel.: 0234 – 509 8930
E-Mail: walk-in-ruhr@klinikum-bochum.de.

Außerhalb der Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an die Notfallambulanz im St. Elisabeth Hospital Bochum unter Tel. 0234/509-80.

Medizinische Beratung und Behandlung:

Prof. Dr. Norbert H. Brockmeyer
Sekretariat: Simone Schluck
Tel.: 0234-509 8921
Fax: 0234-509 8924
sekr-brock@klinikum-bochum.de

Dr. Anja Potthoff
Tel: 0234 509 8928
Fax: 0234 509 8924
a.potthoff@klinikum-bochum.de

Saskia Barner
Tel: 0234 509 8929
Fax: 0234 509 8924
s.barner@klinikum-bochum.de

 

Unser Team:

Gruppenfoto neuForschung und Wissenschaft
Die Interdisziplinäre Immunologische Ambulanz arbeitet eng mit dem nationalen Forschungsverbund Kompetenznetz HIV/ AIDS zusammen. In diesem werden Aktivitäten zu HIV und AIDS in Deutschland

in den Bereichen der klinischen Forschung und der kliniknahen  Grundlagenforschung gebündelt und koordiniert. Weitere Informationen unter www.kompetenznetz-hiv.de

Die Geschäftsstelle  der Deutschen STI-Gesellschaft (DSTIG)  ist seit 2010 in Bochum. Prof. Norbert H. Brockmeyer koordiniert als Präsident der Fachgesellschaft die vielfältigen Aktivitäten. Die kontinuierliche Nähe zur wissenschaftlichen Arbeit zum Thema STI und sexuelle Gesundheit ist für die Immunologische Ambulanz und damit für die Patienten ein Vorteil und Gewinn. Informationen unter www.dstig.de

Kontakt Bereich Forschung:

Dr. Adriane Skaletz-Rorowski
Tel.: 0234-509 8925
Fax: 0234-509 8924
a.skaletz@klinikum-bochum.de

Judith Coenenberg, M.A.
Geschäftsführung Deutsche STI-Gesellschaft (DSTIG)
Fax: 0234-509 8924
j.coenenberg@klinikum-bochum.de

Sandra Düppe, M.A.
Referentin für Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit für die Deutsche STI-Gesellschaft (DSTIG), das
Kompetenznetz HIV/AIDS und das Zentrum für Sexuelle Gesundheit und Medizin
Tel. 0234-5098926
Fax: 0234-509 8924
s.dueppe@klinikum-bochum.de