Im „Dritten Reich“ wurden Homosexuelle, vor allem Männer, verfolgt. Zehntausende von ihnen wurden etwa in Konzentrationslagern von den Nationalsozialisten ermordet. Warum wurden homosexuelle Menschen im Nationalsozialismus verfolgt? Welche Ansätze der Erinnerung an ihre Verfolgung in den Jahren 1933 bis 1945 gibt es? Welche Kontinuitätslinien von der Verfolgung während des Nationalsozialismus und von Vorurteilen gibt es, was sind neue Phänomene? Welchen Formen von Hass und Übergriffen sehen sich homosexuelle und nonbinäre Menschen heute ausgesetzt? Was ist heute zu tun, um queeren Menschen Schutz, Sicherheit und volle Akzeptanz zu gewähren?

mit

Dr. Alexander Zinn, Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fritz-Bauer-Institut, Frankfurt am Main

lsabel Sophie Schneider, fluid – das Zentrum für queere Kultur und (sexuelle) Bildung Bochum/ dyke* march

Arne Kayser, Landesvorsitzender der Aidshilfe NRW e.V.

Rainer Teuber, Pressesprecher der Initiative #outinchurch

PD Dr. Adriane Skaletz-Rorowski, Geschäftsführende Leitung des WIR

Dr. Jens Oboth, Akademiedozent

 

Informationen und Anmeldung unter der Tagungsnummer A24005 akademieanmeldung@bistum-essen.de 1 0208.99919-981 I die-wolfsburg.de Tagungsbeitrag: 15,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro, für Schüler:innen mit ihren Lehrer:innen kostenfrei. Ihre Anmeldung hilft uns bei der Planung. Es gelten unsere AGB (die-wolfsburg. de/agb).

Ambulanz am 01.07. geschlossen

Juni 25th, 2024|Kommentare deaktiviert für Ambulanz am 01.07. geschlossen

ACHTUNG! Bitte beachten Sie! Am Montag den 01.07.2024 bleibt die Ambulanz geschlossen! Das gilt nicht für das Gesundheitsamt und die Aidshilfe. Beide sind normal erreichbar. Gegebenenfalls müssen Sie vorne klingeln.

Fachtag Sexualität und Psyche 2025

Juni 5th, 2024|Kommentare deaktiviert für Fachtag Sexualität und Psyche 2025

Unter dem Motto ANDERSSEIN wird auch 2025 wieder der Fachtag für Sexualität und Psyche stattfinden. Mehr Infos und das laufend aktualisierte Programm finden Sie hier.