Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Liebe Besucher*innen,

vor dem Hintergrund der aktuellen Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus möchten wir Sie hier auf derzeit geänderte Sprechzeiten sowie den Umgang mit Terminen hinweisen:

Medizinische Ambulanz

Termine in der medizinischen Ambulanz bleiben – sofern Sie keine anderslautende Nachricht von uns erhalten – wie vereinbart bestehen. Für die Nutzung aller Angebote der medizinischen Ambulanz (inkl. Testung) bitten wir Sie zudem, nicht ohne Termin zu erscheinen. Bitte setzen Sie sich telefonisch mit uns in Verbindung, um zunächst die Notwendigkeit und Terminierung Ihres Besuches abzuklären.

Bitte überprüfen Sie im Falle laufender Therapien, ob Sie genügend Meidkamente vorrätig haben. Für den Fall, dass Sie neue Medikamente benötigen, rufen Sie uns bitte an.

Aidshilfe

Mindestens eine/r* Mitarbeiter*in der Aidshilfe ist zu den üblichen Öffnungszeiten anwesend:
Dienstag: 10:00 bis 19:00
Mittwoch: 10:00 bis 15:00
Donnerstag: 10:00 bis 15:00
Freitag: 10:00 bis 13:00

Termine außerhalb dieser Zeiten sind wie immer möglich. Dennoch gilt es weiterhin, Abstand zu halten. Bevorzugt werden weiterhin Beratungen per Telefon unter 0234/5191, Mail oder Videochat (zoom). Es gibt weiter auch die Möglichkeit, sich zu persönlichen Gesprächen zu treffen. Unsere Räume sind groß genug, um Sicherheitsabstand zu gewährleisten. Zur Abstimmung oder Terminvereinbarung kontaktieren Sie bitte am besten direkt Ihre*n Ansprechpartner*in der Aidshilfe.

Gesundheitsamt

Das anonyme und kostenfreie Testangebot des Gesundheitsamtes wrid ab Montag, 11. Mai 2020, (unter Auflagen) wieder angeboten. Hier finden Sie weiterführende Infos zu Sicherheitsmaßnahmen und Terminmöglichkeiten.


Wir bitten Sie an dieser Stelle eindringlich, sich an die Regeln und Vorgaben von Bund, Land und Kommune zu halten. Bleiben Sie nach Möglichkeiten zuhause und reduzieren Sozialkontakte auf das absolut erforderliche Minimum. Machen Sie sich bewusst, dass es nun Zeit ist, Achtsamkeit und soziale Verantwortung für sich und andere zu übernehmen!

Die Stadt Bochum hat eine zentrale Informations-Hotline zum Thema „Neuartiges Coronavirus – COVID-19“ eingerichtet: 0234 / 910-5555.

Wir möchten Sie bitten, sich bei allgemeinen Fragen zum Thema an diese Hotline zu wenden.

Bei Erkältungssymptomen kontaktieren Sie bitte zunächst telefonisch Ihren Hausarzt. Um eine optimale Versorgung aller Patient*innen mit COVID-19 zu ermöglichen, konzentrieren sich die Kliniken auf die Versorgung schwerer Krankheitsverläufe, während leicht erkrankte Patient*innen ambulant behandelt werden können.

Weitere Informationen zum neuen Corona-Virus finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts und der Seite des Gesundheitsamtes Bochum