„Hilfe, ich brauche die PEP“

Die Postexpositionsprophylaxe (kurz PEP) soll nach einem Risikokontakt mit potentieller Gefahr einer HIV-Ansteckung die Übertragung verhindern. Wichtig ist hier die schnellstmögliche Einleitung der Therapie – in den ersten 24 Stunden – bis spätestens 72 Stunden nach dem Kontakt. Doch oftmals kommt der worst-case: Das WIR, wo man sich immer zu den Sprechzeiten melden kann, hat geschlossen, es ist Wochenende: was nun?

Hier finden Sie die wichtigsten Adressen für die PEP-Einleitung, wenn das WIR geschlossen ist:

St. Josef Hospital Bochum, Gudrunstr. 56, 44791 Bochum, Tel: 0234-509-0
St. Elisabeth Hospital Bochum, Bleichstr. 15, 44787 Bochum (direkt beim WIR), Tel: 0234-509-80

Bitte lassen Sie sich dort in die Notaufnahme weiterleiten. Hier kümmern sich die Kollegen um die Einleitung.

Am nächstmöglichen Werktag sollten Sie sich für den weiteren Verlauf der Therapie im WIR unter 0234-509-8930 melden.